50 Fakten über mich


  1. Alleine Autofahren entspannt mich
  2. Ich finde Berlin hässlich.
  3. Ich kann tagelang über nichts anderes als Fußball reden.
  4. Ich bin Dauersingle.
  5. Ich beiße nie in einen ganzen Apfel.
  6. Irgendwie erzählen mir Fremde immer aus ihrem Privatleben.
  7. Ich bin Realist.
  8. Meine beste Freundin sagt, dass ich gut darin bin, Dinge für mich zu behalten.
  9. Ich bin perfektionistisch.
  10. Ich liebe Twitter.
  11. Ich habe ein Faible für Torhüter.
  12. Meine Chucks sind schon 4 Jahre alt und fallen fast auseinander, aber ich trage sie trotzdem.
  13. Mein Lieblingsspieler ist Bastian Schweinsteiger.
  14. Ich esse am liebsten Thunfischpizza.
  15. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen finde ich Oliver Kahn total cool.
  16. Ich will später mal nach München ziehen.
  17. Diskutieren ist eine meiner liebsten Tätigkeiten.
  18. Wenn ich studiere, möchte ich ein Auslandssemester machen.
  19. Studieren will ich übrigens schon seit der Grundschule.
  20. Bei mir gibt es jeden morgen Kakao.
  21. Mit meiner Katze spreche ich nicht nur Deutsch sondern auch Englisch oder Plattdeutsch.
  22. Ich kann in Fahrzeugen nicht schlafen.
  23. Einen Roadtrip zu machen stelle ich mir super cool vor und es steht ganz weit oben auf meiner Liste (vielleicht schaffe ich es schon nächstes Jahr). 
  24. Meiner Meinung nach ist schwarz die beste Farbe für Kleidung.
  25. Die Night School- Reihe ist eine meiner Lieblingsbuchreihen.
  26. Ich bin ein Potterhead.
  27. In meinem Leben bin ich schon 5 Mal umgezogen.
  28. Wenn mich jemand Fremdes anspricht ist es kein Problem für mich, mich mit dieser Person zu unterhalten. Aber wenn ich jemand Fremden ansprechen soll, fällt mir das schwer.
  29. Ich backe am liebsten Apfelmuffins.
  30. Die nächste Sprache, die ich lernen möchte, ist Spanisch.
  31. Bei Jungs ist mir ein schönes Lächeln besonders wichtig.
  32. 32 ist meine Lieblingszahl.
  33. Ich hasse es Sprachnachrichten per Whatsapp zu versenden und habe selbst erst 3 Stück versendet.
  34. Gossip Girl ist eine meiner Lieblingssendungen und ich habe viele meiner Freundinnen damit angesteckt.
  35. Die Büroartikelabteilung bei Hema ist der Himmel auf Erden für mich.
  36. Bayrisch finde ich supercool und würde es gerne selber sprechen können.
  37. Seit letzer Woche bin ich Gruppenselfie- Profi (warum werde ich euch noch erzählen).
  38. Jedes Jahr gehe ich drei Mal auf den heimischen Jahrmarkt (nur dieses Jahr nicht). 
  39. Ich will unbedingt mal auf das Oktoberfest.
  40. In Wolfsburg habe ich das zuhause der Teletubbies gefunden.
  41. Organisieren macht mir riesig Spaß.
  42. Ich kann nur mit Rechts schnipsen.
  43. Onlineshooping finde ich viel besser als durch Läden zu rennen.
  44. Meine fiesen Freunde haben mir bis heute nicht verraten, was ich zum Geburtstag geschenkt bekomme.
  45. Mir ist nie langweilig.
  46. Ich habe Angst vor großen Hunden.
  47. Weil Tanja ihres immer mit hat, nehme ich mein Grundgesetzbuch nie mit zum Politik-LK.
  48. Vor jeder Abschlussprüfung in der 10ten Klasse, habe ich ein Ei gegessen.
  49. Bevor ich schlafen gehe und nachdem ich aufwache, checke ich immer Whatsapp, Twitter und Instagram.
  50. Ohne Tanja hätte ich keine 50 Fakten zusammenbekommen. 

Israelaustausch - Deutschland - Part 1

Ich erinnere mich als wäre es erst gestern gewesen. Ich saß im Auto und fuhr zum ersten Mal eine Landstraße entlang. Neben mir saß mein Fahrschullehrer und wir unterhielten uns über das Kursfahrtenangebot bei mir an der Schule. Ich weiß noch genau, wie ich ihm erklärte, dass ein Austausch nichts für mich wäre und ich deshalb nicht nach Israel fahren würde, sondern lieber nach London. Ein Jahr, zwei Monate und ein Video später habe ich Ferien und vermisse meine Austauschgruppe aus Israel und freue mich schon auf Januar wenn wir den Gegenbesuch starten. Wie schnell sich das Leben doch ändern kann.

Ich hatte einen unglaublich schöne Zeit mit 29 anderen Jugendlichen aus Deutschland und Israel. In den nächsten Wochen möchte ich dich ein bisschen an unseren Erlebnissen teilhaben lassen. Auch wenn es nie dasselbe sein wird wenn man Momente schildert und sie nicht selbst erlebt.

Angefangen hat er Austausch am 5. Oktober als wir die Israelis aus Amsterdam abholten. Damit wir den Tag noch nutzen konnten, sind wir erst einmal dort geblieben und haben eine Grachtentour gemacht. Schon dort zeichnete sich ab, dass wir in den kommenden Tagen zu einer eingespielten Gruppe werden würden.















Das letzte ist mit HDR Tools by forfie bearbeitet. 

Wochenrückblick - Woche 43


Irgendwie kam ich in letzter Zeit nicht über die Schulmaterialien hinweg. Schon traurig. Ich hoffe das ändert sich in den Ferien, obwohl ich in dieser Zeit auch Goethes "Faust" lesen muss.


Ich habe "Pitch Perfect" geschaut. Den Film kannte ich zwar schon, aber er ist trotzdem immer wieder witzig. Besonders Fat Amy. Gestern habe ich das ElClasíco (daraus wollte mein PC überigends gerade "Elchklasse" machen :D) im Livestream gesehen. Wer mir auf Twitter folgt, weiß dass das zwischenzeitlich aber auch nicht gerade gut funktionierte. 


In der Woche habe ich gar nichts erlebt. Außer das ich eine Matheklausur wieder bekam, die deutlich besser für mich ausfiel als gedacht. Am Freitagabend haben wir uns dann mit ein paar Klassenkameraden in einem Café in der Stadt getroffen, um den Ferienbeginn zu feiern. Danach haben wir uns noch auf den Weg zu einer Freundin gemacht, um dort einen DVD- Abend zu machen. Heute werde ich dann mit meiner Schwester noch einmal in das selbe Café gehen, damit wir das Fußballspiel sehen können.


Beim Fräulein gibt es 5 Tipps rund ums Bloggen an die ich mich vielleicht auch mal halten sollte. Gut kombinierbar mit der Organisationspost- Reihe von Julia





Endlich 18 ?!

"Ich bin dann mal erwachsen" schrieb ich am 2.Oktober in mein Notizbuch. Geändert hat sich eigentlich nichts. Ich bin eben immer noch ich. Ich tanze wie eine Wilde durch die Wohnung, verbringe meine Wochenenden vor meiner Radio-App, um Fußball zu hören, ärgere mich über meine schlechte Matheklausur, weil ich es besser gekonnt hätte und kann mich einfach nicht kurz fassen. Die einzige Änderung ist, dass ich mir, wenn das Wetter mal nicht so gut ist oder ich keine Lust auf Bewegung habe, schnell das Auto schnappe. Das ist wirklich ein angenehmer Vorteil. Autofahren bedeutet Freiheit, zumindest für mich.


Ich hatte eine wirklich schöne Feier mit meiner Familie und mit meinen Freunden. Alle haben sich super viel Mühe gegeben. Das Schöne an meinen Geschenken ist nicht der materielle Wert, sondern dass sie zeigen, dass meine Lieben mich alle sehr gut kennen.







Wochenrückblick - Woche 42



Schulsachen. Ich habe aktuell irgendwie keine Freizeit.


"Landauer-Der Präsident" war wirklich ein toller Film, der nicht nur für Bayernfans oder Fußballfans interresant ist, sondern allgemein toll. 


Leute, was ich nicht alles erlebt habe. Meine Woche begann in Berlin. Warum und was ich erlebt habe, zeige ich euch noch. Der Postplan ist erstellt, nun muss ich ihn nur noch einhalten.





Den oben erwähnten Film "Landauer".



Herbstfunkeln

Bunte Lichter im Dunklen sind wirklich toll. Wir waren neulich beim Herbstfunkeln. Das Ganze war eher auf Familien ausgelegt. Ein kleiner Wunderwald, ein Gnom und eine Hexe. Dazu gab es viel gute Musik und tolle Darbietungen. Für den Rest lasse ich einfach mal die Bilder sprechen. 










Wochenrückblick - Woche 38


Leider nur Schulbücher.


Eine Folge "Switched at birth" und das Championsleguage-Spiel am Mittwoch gegen ManCity.


Ich habe erlebt, wie stressig die Oberstufe sein kann und das wird sich die nächsten Wochen leider nicht ändern. Deshalb kam hier innerhalb der Woche leider auch kein Post. Ich hoffe das wird noch besser, aber ich kann es leider nicht garantieren, versuche aber möglichst viel schon vorzubereiten. Außerdem hatten wir wieder einen Tanzwettbewerb, bei dem wir zwar unglaublich lange warten musste, aber trotzdem viel Spaß hatten und am Ende zufrieden mit unserer Leistung waren. Zudem ist eine Freundin 18 geworden und wir hatten eine schöne Feier.


Die Angebote bei posterXXL. Wenn ihr gerade eine Leinwand oder ein Fotobuch bestellen wollt, dann nutzt die nächsten Tage. So ein Angebot bekommt man selten wieder. 
Ana gibt uns allen Tipps fürs Schreiben. Ina hingegen erzählt uns wie wir unser Wasser aufpimpen können.